Inhalt > Wie kann man Augenkrankheiten vermeiden > "Grüner Star" (Glaukom)

2. Wie kann man Augenkrankheiten vermeiden?
Aktuelles Kapitel: "Grüner Star" (Glaukom)
Weitere Kapitel: Richtige Sonnenbrille · Kontaktlinsenträger · Schwachsichtigkeit bei Kindern · "Grauer Star" (Katarakt) · Diabetische Retinopathie · Vitaminmangel · Medikamente

Wie kann man frühzeitig den "Grünen Star" (Glaukom) entdecken und behandeln?

Wer ist besonders gefährdet?

  • Personen mit familiärer Vorbelastung (=blutsverwandt mit Familienmitgliedern, die bereits am Glaukom erkrankt sind)
  • Patienten mit langdauernder Cortisontherapie (Medikation mit Tabletten oder Hautsalben, die Cortison enthalten)
  • nach stumpfen oder offenen Augenverletzungen
  • nach Regenbogenhautentzündungen
  • Kleinstkinder mit auffällig großen Augen

Warnzeichen

  • meist keine
  • nur bei akut auftretenden Augendruckerhöhungen: starke Schmerzen im Bereich der Augen und Stirn, Übelkeit, Farbringe, Abnahme der Sehfähigkeit, Eintrüben der Hornhaut
  • bei Kleinstkindern immer größer werdende Augen, Eintrüben der Hornhaut

Empfehlung

  • bei Kleinkinden mit auffällig großen Augen oder trüben Hornhaut sofort zu Augenarzt
  • wenn Familienmitglieder Grünen Star hatten, oder
  • wenn älter als 40J 1x pro Jahr Screeninguntersuchung des Sehnervenkopfes und des Augeninnendrucks notwendig

Richtige Sonnenbrille · Kontaktlinsenträger · Schwachsichtigkeit bei Kindern · "Grüner Star" (Glaukom) · "Grauer Star" (Katarakt) · Diabetische Retinopathie · Vitaminmangel · Medikamente

Copyright © 2000 Online Journal of Ophthalmology · Impressum · Probleme? Mail an webmaster@onjoph.com